Vorsingen der Jungen Oper Schloss Weikersheim 2014

Die JMD bietet jungen Sängerinnen und Sängern die Möglichkeit, bei der Jungen Oper Schloss Weikersheim im Sommer 2015 eine Rolle in Mozarts Oper „Die Hochzeit des Figaro“ auf die Bühne zu bringen. Die Plätze im Internationalen Opernkurs der JMD, der sich an junge Sängerinnen und Sänger am Ende ihres Studiums wendet, sind heiß begehrt. Italien, Polen, Kroatien, Griechenland, Spanien, USA, Mexiko, Japan – aus aller Welt  haben sich 260 Nachwuchstalente beworben. Rund 200 von ihnen waren vom 7.-15.12.2014 zum Vorsingen zu Gast in der Musikakademie Schloss Weikersheim.

Die Vorsingen sind verbunden mit szenischen Workshops, in denen der Regisseur der Figaro-Produktion Dominik Wilgenbus in der Gruppe intensiv mit den Teilnehmern arbeitet. Wilgenbus geht es darum, die jungen Sängerinnen und Sänger dafür zu sensibilisieren, dass sie später nicht nur als Solisten auf der Bühne stehen werden, sondern als Teil eines Ensembles.

Auf der Bühne ist Beziehungsarbeit gefragt. Doch wie kommen die beiden von dieser Momentaufnahme... zu jener? – Eine Improvisationsübung. Fotos: K.Börngen
Zu zweit ein Ganzes sein – für zwei Menschen, die sich gerade erst kennen gelernt haben, keine leichte Körperübung!

Wie die Charaktere der Opernhandlung müssen auch sie in Beziehung zueinander treten und aufmerksam aufeinander sein. Diese Wahrnehmung trainiert der Regisseur mit den Teilnehmern in spielerischen und  improvisatorischen Übungen.

Beim eigentlichen Vorsingen dann, bei dem sie sich jeweils mit dem Vortrag zweier Arien präsentieren, sehen sich die Sängerinnen und Sänger einer vierköpfigen Jury gegenüber. Yvonne Schiffelers, Gesangsprofessorin am Konservatorium Maastricht und Opernsängerin Janice Dixon bewerten insbesondere die sängerische Leistung . Dominik Wilgenbus und Björn Reinke, beide für Regiearbeiten an renommierten Opernhäusern engagiert, haben sich bereits während der Workshops einen Eindruck von den Teilnehmern gemacht.

Stell Dir vor...

Und auch während des Vorsingens stellt Wilgenbus jeweils eine weitere kleine Aufgabe: Die Bewerber sollen in ihren eigenen Worten ein kurzes Statement eines der Bühnencharaktere formulieren: Graf Almaviva, etwa, der sich beim Stell-Dich-ein im Mondenschein am Ziel seiner Verführungskunst wähnt. „Was ist Dein Statement?“, fragt Wilgenbus den jungen ungarischen Bariton. „Was sagst Du Susanna, um sie „rumzukriegen?“ Oder eine holländische Sängerin: In ihrer Muttersprache macht sie als Susanna ihrem Bräutigam Figaro eine kleine „Szene“: Durch dessen Chaos nämlich droht die Hochzeit beinahe zu platzen. Ihrem kurzen Monolog ist auch anzuhören, dass sie diesen Mann trotzdem und vielleicht gerade deshalb, liebt.

Dominik Wilgenbus versteht es, die Sängerinnen und Sänger mit solchen Momentaufnahmen „aus der Reserve“ zu locken: „Stell Dir vor...“ – mit  wenigen Worten gibt er einer Situation ein anderes Vorzeichen, bringt die Teilnehmer aus dem Konzept und deshalb – nicht mehr kopfgesteuert – zu Höchstleistungen. In der vertrauensvollen Atmosphäre, die das künstlerische Team durch die Workshoparbeit geschaffen hat, ist es selbst in der Adrenalin-Situation des abschließenden Vorsingens möglich, dass die Sängerinnen und Sänger sich trauen, spontan etwas auszuprobieren. So sind auch an diesem Nachmittag nicht nur schöne Arienvorträge sondern auch viele glühende, wütende oder schüchterne Liebeserklärung in der Musikakademie Schloss Weikersheim zu hören.

Wer am Ende einen Platz im Internationalen Opernkurs der JMD erhält und im nächsten Sommer eine der Rollen in „Die Hochzeit des Figaro“ verkörpern wird, entscheidet sich im abschließenden Auswahlvorsingen im Januar, für das die Jury in dieser Woche 30 junge Sängerinnen und Sänger nominiert. Eine wertvolle Erfahrung, ist das Vorsingen für alle jungen Sängerinnen und Sänger, die nach Weikersheim gekommen sind. Sie alle haben in den Workshops ein intensives Coaching zur Bühnenpräsenz erhalten, von dem sie für ihre Zukunft profitieren, und sie haben einen Umgang mit  Musik erlebt, der durch kompromisslose Liebe zur Qualität und einen freundschaftlichen Teamgeist  geprägt ist. Diese besondere Qualität zeichnet die Projekte der JMD aus, auch ihren Internationalen Opernkurs.

Letzte Änderung am Mi, 10.12.2014