Über die JMD

Kulturorganisation über alle Grenzen

Die Jeunesses Musicales Deutschland (JMD) ist die deutsche Sektion der Jeunesses Musicales International (JMI). Diese wurde während des Zweiten Weltkriegs in Brüssel mit dem Ziel der friedlichen internationalen Begegnung junger Musiker und der Völkerverständigung gegründet. Die Jeunesses Musicales International gilt als die größte musikalische Jugend-Kulturorganisation der Welt und ist in über 50 Ländern der Erde aktiv. Als "World Meeting Center" der JMI ist Weikersheim Treffpunkt für junge Musiker aus aller Welt.

Gemeinschaft junger Orchester

In der JMD haben sich rund 300 junge Orchester zu einem Fachverband zusammengeschlossen, vom Musikschulorchester bis zur Jungen Deutschen Philharmonie. Tendenz: wachsend. Die Initiativen und Projekten der JMD geben Anstöße und Motivation für die Orchesterarbeit: Jugendliche erleben Gemeinschaft und lernen, im Team Verantwortung für gemeinsamen Erfolg zu übernehmen. Mit Esprit und frischem Charme bereichern die JMD-Mitgliedsorchester das Musikleben in ihren Städten und Gemeinden.

Impulsgeber im Kulturleben

Die JMD veranstaltet Kurse, führt modellhaft Projekte durch, ist Träger verschiedener Wettbewerbe und Preise, sie tritt mit Konzerten und Veranstaltungen in Erscheinung und beteiligt sich engagiert am kulturpolitischen Diskurs. Sie verleiht jungen Musikern eine Stimme, beispielsweise als aktives Mitglied des Deutschen Musikrats. Offizielles Mitteilungsblatt und Partner der JMD ist die neue musikzeitung.

Plattform junger Musiker

Die JMD betreibt die Musikakademie Schloss Weikersheim mit einem vielfältigen Kursangebot vom Children's Cello Camp bis zum Probespieltraining.
Jugendorchester und Ensembles finden für Probenphasen und Musikfreizeiten in der Musikakademie ideale Bedingungen.
Auch im Verband bietet die JMD jungen Musikern Mitwirkungsmöglichkeiten.
Der jüngste thinktank der JMD ist die Initiative musik verbindet - mu:v. Mit mu:v ist die JMD in Bewegung, verändert sich in Richtung einer Community junger Musiker und bietet ihnen eine bundesweite Plattform ihre Interessen zu formulieren und geltend zu machen.

Lebendiges Netzwerk für Musik

Die JMD ist aktiv durch ihre Mitglieder (Jugendorchester, persönliche Mitglieder, Ehrenmitglieder), ehrenamtlich durch das Präsidium des Bundesverbandes und in ihren Landesverbänden sowie durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Generalsekretariat in Weikersheim. Namhafte Musiker, Hochschul-Dozenten und Vertreter der Kulturwirtschaft fühlen sich den Zielen der JMD verbunden und setzen sich für die Interessen junger Musiker ein.

Letzte Änderung am Mo, 20.01.2014